Worktable Wednesday

I’ll have my first solo exhibition in July in a public library close to where I live. I like that it is in a library, I think this is a very fitting place to exhibit books. The title is “Verdeckte Botschaft” which translates to “Covered Message”, and it includes among others my works with secret script and those that feature text in a hidden part of the book.

Ich bin stolz, meine erste Solo-Ausstellung ankündigen zu können: vom 20. Juli bis zum 31. August ist in der Bezirksbibliothek Beuel eine Auswahl meiner Bücher zu sehen. Vor allem solche die sich mit Geheimschrift und Text an versteckten Orten im Buch beschäftigen. Deshalb der Titel “Verdeckte Botschaft”. Der ausführliche Titel ist: “Verdeckte Botschaft. Das Buch als Ort der Begegnung von Autor und Leser. Buchkunstarbeiten von H. Kurzke”. Am 19. Juli findet die Vernissage statt, und es würde mich freuen, die eine oder andere Leserin dort kennenzulernen!

Färben des Pergamentpapiers

So these days – when I find the time to work in my studio at all – I am working on exhibition preparations. I have several showcases to fill  which are not exactly brand new and look a little worn. So I decided to make arrangements in accordance to the presented books. For example the showcase in which I am going to present “unborn thoughts” will get prepared with dyed parchment paper and some branches probably.

And of course there will also be some books that have not been shown to anyone so far – neither on- nor offline. Some of which still need some finishing touches.

Unborn Thoughts II

gefärbtes Pergamentpapier

gefärbtes Pergamentpapier

Wenn ich also neben der Vorbereitung der Buchbindekisten Zeit in meinem Werkzimmer finde, dann verbringe ich sie fast vollständig mit der Vorbereitung der Ausstellung. Ich habe mehrere Glasvitrinen zur Verfügung, und ich habe beschlossen, sie alle entsprechend der präsentierten Bücher auszukleiden.  Zum Beispiel werde ich die Virtrine, in der ich “unborn thoughts” präsentieren werde, mit gefärbtem Pergamentpapier auslegen. Aber es wird natürlich auch Bücher zu sehen geben, die ich bislang weder on- noch offline vorgezeigt habe, und einige von denen benötigen auch noch einige Handgriffe, um endgültig fertig zu werden.

Fehldrucke

Another project that I still work on even if it is getting really stale for me is “The City“. I first wanted to finish it before Christmas and worked hard on it until November when it became clear that I wouldn’t manage to get them done in time. Since then it has lingered on the lower part of my ever growing to-do-lists, and I only infrequently take the time to get something done. Last Wednesday, though, I set some time aside for the little books in matchboxes in the hope to finally finishing this project. I started to cut and arrange more text blocks, about half of them were already done, when I realized a mistake on them. I briefly pondered to pretend that I hadn’t noticed. But there was no way I could ignore it. So I tossed all those finished text blocks and printed the new text. Just to notice too late, after I had spend another hour on cutting the panels by hand and started to put in the pop-up panels, that I made a scaling mistake when sending it to the printer. So I printed yet another time. Ahhh! so much time wasted, so much paper wasted. Ahhh! that was it for the day, and now I’ll try to get some more done. And hopefully finish that edition of books soon!

Pop-Ups, die darauf warten, endlich eingeklebt zu werden

Ein anderes Projekt, das ich auch immernoch verfolge ist “Die Stadt“. Irgendwie wird es mir langsam ein wenig fad und abgestanden, muss ich zugeben: Zunächst wollte ich es bis Weihnachten fertig haben, und habe es fleißig vorangebracht bis mir klar wurde, dass es bis Weihnachten nichts werden kann. Seit dem verbingt das Projekt seine Zeit am unteren Ende meiner ständig wachsenden to-do-Liste. Aber jetzt wollte und will ich endlich mal fertig werden! Letzten Mittwoch habe ich mich also mal wieder darangesetzt. Etwa die Hälfte der Textblöcke hatte ich fertig gemacht. Und was muss ich sehen? – Einen Druckfehler. Nun ja, also alles nochmal ausgedruckt, zugeschnitten, angefangen zusammenzufügen und: Ein Skalierungsproblem ist beim Drucken aufgetreten. Also nochmal von vorne… Aber jetzt soll es wirklich  mal fertig werden. Werde mich jetzt gleich nochmal dransetzen!

About buechertiger

This is just a first entry to test these features.
This entry was posted in Chitchat and tagged , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Worktable Wednesday

  1. Hollis says:

    I feel your pain and I too have pondered denial when finding an error in my work. But I always fix it! Good for you for hanging in there and congrats on the exhibit! Your work is amazing!

    • buechertiger says:

      I couldn’t have stand it, knowing of these scrambled letters that were in there. The only alternative to starting over would have been to leave it altogether, though. Yet for a moment the temptation of self-deception was real. Thanks for the congrats and your kind words!